Freitag, 8. Juni 2012

Cupcake Heaven Bewertung 2 Runde 3

Hallo meine lieben Leser
Wie immer Freitags kommt meine Bewertung für das Magazin Cupcake Heaven!
Als erstes kommt das Rezept:
 Guten Morgen Ihre Lieben ♥

Alle schön ausgeruht und bereit für das 2. Rezept der 3. Runde?

Sandra Zimmermann hat das Erdebeer-Zitronen-Cupcake Rezept für Euch zur Verfügung gestellt und hier ist es:

Teig
125g weiche Butter 125g Zucker 2 Eier 1 TL Vanillezucker 125g Mehl
1 1⁄2 TL Backpulver 1 EL Milch Schale von 1⁄2 unbehandelten Zitrone

Füllung
100g Mascarpone 1 EL Buttermilch 250g Erdbeeren

Frosting
150g weiche Butter 1 TL Vanillezucker 280g Puderzucker 1–2 EL Milch
1–2 EL Dulce de Leche (oder einen ähnlichen Karamellaufstrich)

Zubereitung

Teig:
Butter und Zucker in eine Schüssel geben und zu einer glatten, luftigen Masse schlagen. Eier miteinander verquirlen, dann nach und nach Esslöffelweise zur Butter-Zucker-Mischung geben.
Vanillezucker, Zitronenschale, gesiebtes Mehl und Backpulver zugeben und mit einem Löffel vorsichtig unterheben. Milch unterheben. Der Teig sollte glatt sein und leicht vom Löffel fallen.
Teig in die Papierförmchen geben und in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 180 °C ungefähr 15–20 Minuten backen, bis die Cupcakes fest und goldbraun sind.
10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

Füllung:
Während die Cupcakes abkühlen, kann die Füllung vorbereitet werden. In einer Schüssel Mascarpone mit Buttermilch glatt und cremig rühren. Erdbeeren fein würfel und vorsichtig unter die Crème heben. Im Kühlschrank kaltstellen. In der Zwischenzeit Cupcakes aushölen. Dies geht am besten mit einem Kugelausstecher für Obst. Aus dem ausgehöhlten Teig Deckel schneiden. Löcher mit der Crème füllen und die Deckel auflegen.

Frosting:
Butter mit Vanillezucker schaumig schlagen. Danach Dulce de Leche unterrühren. Puderzucker nach und nach unter- heben und immer gut verrühren. Mit der Milch die Crème geschmeidig rühren. Cupcakes verzieren.

Viel Spass bei Nachbacken!


Und hier ist meine Bewertung.
Viel Spass beim lesen:

Guten Abend ihr Lieben!

Ich habe heute Morgen wieder vor dem PC aufs neue Rezept gelauert.

Die Zutaten waren bis auf die
Dulce de Leche alle leicht auffindbar.
Dank unserer lieben Kollegin Sonja konnte ich die Dulce de Leche super einfach herstellen!

Da ich heute neben mir nur 2 Testesser hatte habe ich das Rezept halbiert. Schade dass nicht im Rezept stand für wie viele Förmchen das Rezept ist. Es gab leider nur 4 Stück.

Der Teig liess sich super schnell und einfach
herstellen.Allerdings war er etwas zäh.
Die angegebene Backzeit stimmte bei mir genau.

Meine Cakes gingen leider nicht so schön auf und waren deshalb ziemlich flach.
Die Füllung war auch super schnell und einfach gemacht!Und suuuuuper lecker ;-)

Die Dulce de Leche war nach 2 Stunden kochen auch fertig und somit konnte ich die Cup Cakes fertig machen.

Das Frosting war auch super einfach zum herstellen aber es hörte sich im Rezept schon super süss an!

Naja wir werden sehen.
Dann kamen endlich mein Mann und sein Freund von der Arbeit nach Hause und somit konnte die Probierrunde beginnen.

Geschmaklich war der Cake selber super lecker.Auch die Füllung im Cake war toll.Aber leider war der Cake selber etwas trocken.

Die beiden Männer haben das Frosting zwar probiert aber dann den Rest von den Cup Cakes runter gekrazt auch für mich war es viiiiiiel zu süss!
Ich denke es wäre viel leckerer gewesen wenn man statt das Frosting auch etwas von der Füllung drauf gemacht hätte.Für uns war es einfach viel zu süss!

Das Aussehen war auch nicht
unbedingt ein hingucker.Ich bin sehr auf das Urteil meiner Kollegen gespannt!

Und somit vergebe ich folgende
Punktzahl:
Rezept:5
Geschmak:3
Zubereitung:5
Aussehen:4


Und hier die Bilder dazu:
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen